Mentorenprogramm

Mentorenprogramm

Seit einigen Jahren hat sich am Fachbereich Physik ein Mentorensystem etabliert. Jeder Student erhält zu Beginn seines Studiums – in der Regel noch während der Orientierungsveranstaltungen – einen Hochschullehrer oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter zugeteilt. Dieser soll insbesondere während der ersten Semester als Ansprechpartner bei Problemen bezüglich des Studiums dienen. Das Mentorensystem bietet jedoch auch genug Raum, um einfach mal bei einem Kaffee über Privates oder Wissenschaft an sich zu plaudern.

Abhängig von den Wünschen und den Terminplänen der Beteiligten finden Treffen mit den Mentoren mehr oder weniger häufig statt. Eine Gruppe trifft sich vielleicht jede Woche zum Kaffeetrinken, eine andere nur ein- oder zweimal pro Semester.

Nach dem zweiten Semester ist ein verpflichtendes Mentorengespräch vorgesehen, in dem der bisherige Studienfortschritt, die weitere Studienplanung und eventuell aufgetretene Probleme besprochen werden. Daher muss jedem Student ein Mentor zugewiesen werden. Wem während der Orientierungsveranstaltungen niemand zugewiesen wurde, meldet sich bitte beim Studiendekan.