Anleitung

Informationen zum Demonstrationspraktikum

Ein Lichtbündel durchquert eine Sammellinse. Im Wasser, welches Natriumfluoreszein enthält, ist der Verlauf des Strahlenbündels gut zu verfolgen.Foto: Vorlesungsassistenz
Ein Lichtbündel durchquert eine Sammellinse. Im Wasser, welches Natriumfluoreszein enthält, ist der Verlauf des Strahlenbündels gut zu verfolgen.

Das Demonstrationspraktikum gliedert sich in einen zweiwöchigen Intensivkurs während der vorlesungsfreien Zeit (Demo I) und das semesterbegleitende Demo II.

Nähere allgemeine Informationen zum Demonstrationspraktikum finden Sie hier:

Allgemeine Informationen zum Demonstrationspraktikum

Anmeldung

Da die Anzahl der Teilnehmer auf 9 begrenzt ist, ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich.

Neue Interessenten (mit abgeschlossenem F-Praktikum) melden sich bitte per Mail bei

Eine Anmeldung nur über TUCaN reicht nicht.

Demo I

Signallaufzeit im Koaxialkabel
Signallaufzeit im Koaxialkabel; Foto: Sebasitan Orth

Die Teilnehmer und der Zeitraum der Durchführung des Demo I werden in einem Vortreffen am vorletzten Freitag in der Vorlesungszeit ab 13:30 Uhr im Raum S2|07 / 018 bestimmt.

Das Demo I findet ganztägig ab 8:00 Uhr bis spätestens 18:00 Uhr statt.

Nähere Informationen zum Demo I bezüglich der Ziele, des Ablaufs und der durchzuführenden Experimente finden Sie hier:

Informationen zum Demo I (Zyklen, Anleitungen, Vorbereitungsthemen)

Demo II

Gekrümmter Lichtstrahl
Gekrümmter Lichtstrahl; Foto: Sebastian Orth

Im Demo II gibt es individuelle Termine, nur die Präsentationen werden vor allen Teilnehmenden gehalten.

Die Vorbesprechungen finden mit den jeweiligen Studierenden immer donnerstags ab 10:00 Uhr, zwei dreistündige Aufbautermine nach Absprache (möglichst vormittags) und die Präsentationen immer donnerstags ab 13:30 Uhr statt.

Mögliche Themen für das Demo II sind in folgendem Dokument aufgelistet (das Thema der ersten Präsentation wird von den Betreuern vergeben, das der zweiten soll selbst gewählt werden):

Informationen zum Demo II (Themenvorschläge)

Joulescher Topf
Joulescher Topf; Foto: Sebastian Orth