Abschluss_Promotion

Abschluss des Promotionsverfahrens

Nach erfolgter bestandener Disputation ist die Dissertationsschrift laut allgemeiner Promotionsordnung innerhalb eines Jahres zu veröffentlichen. Es gibt zwei Wege die Dissertation zu veröffentlichen: Elektronisch via TUprints oder per Verlagsveröffentlichung.

Vorgehen bei Veröffentlichung via TUprints:

Den genauen Prozess finden Sie auf den Seiten des Dezernats II.

  • Erstellen Sie die elektronische Endfassung ihrer genehmigten Dissertation.
  • Übermitteln Sie die elektronische Endfassung ihrer genehmigten Dissertation an Ihren Erstgutachter.
  • Füllen Sie die Erklärung zur Dissertation vollständig aus.
    • In der Zeile Versionsangabe notieren Sie den exakten Dateinnamen, z.B. Dissertation_[Name]_v2.pdf
    • In der Zeile Nutzungsrechte notieren Sie exakt die in der Dissertation angegebenen Nutzungsrechte.
    • Unterschrieben Sie das Dokument.
    • Lassen Sie Ihren Erstgutachter unterschreiben.
      Hiermit genehmigt dieser die Dissertation ein letztes Mal.
  • Reichen Sie die vollständige Erklärung zur Dissertation im Dekanat ein.
  • Laden Sie die elektronische Endfassung Ihrer genehmigten Dissertation unter TUprints hoch. Die ULB prüft das Dokument und die Versionsangabe und gibt Rückmeldung.
  • Reichen Sie im Dekanat zwei Pflichtexemplare der veröffentlichen Dissertation in fest gebundener Schriftform ein, die dem Fachbereich überlassen bleiben. Wir empfehlen die Pflichtexemplare erst zu drucken, wenn TUprints die Veröffentlichung bestätigt hat.

Sobald alle erforderlichen Rückmeldungen im Dekanat eingegangen sind, erhalten Sie unaufgefordert eine E-Mail zur Abholung der Urkunde.

Vorgehen bei Verlagsveröffentlichung:

Beachten Sie bitte, dass nach der Promotionsordnung der TU Darmstadt das Führen des Doktorgrades erst mit dem dem Vollzug der Promotion, das heißt dem Erhalt der Promotionsurkunde, gestattet ist.