Demonstrationspraktikum - Termine

Demonstrationspraktikum

Das Demonstrationspraktikum ermöglicht Studierenden des Lehramts Physik sich mit der Planung, dem Aufbau und der Durchführung schulüblicher Experimente vertraut zu machen.

Totalreflexion
Totalreflexion; Foto: Sebastian Orth

Im Demo I geht es hauptsächlich um den Umgang mit Geräten – von deren kriterienbezogenen Auswahl über den sicheren Betrieb bis hin zu Feinheiten der Auswertung. Die vorgegebenen Experimente eignen sich auch gut, um über typische Vereinfachungen und Modellvorstellungen zu sprechen, sowie deren Gültigkeit experimentell zu untersuchen. Die Experimentier- und Messmethoden decken dabei ein breites Spektrum an Möglichkeiten ab und neben klassischen analogen Geräten steht moderne computergestützte Messwerterfassung auf dem Programm. Dabei wird insbesondere auf die speziellen Bedürfnisse der Vorführung von Experimenten geachtet: Um Zugänge zum Verständnis der Physik zu eröffnen, bedarf es einer geeigneten Hinführung und geeigneter Vorstellung des Experiments – Anknüpfungen an den Alltag und wie man das Verstehen der Idee hinter dem Experiment erleichtert werden ebenso diskutiert, wie die adressatengerechte Darbietung der Durchführung und Auswertung.

Himmelblau und Abendrot
Himmelblau und Abendrot; Foto: Sebastian Orth

Im Demo II liegt der Fokus dann verstärkt auf der Planung und Präsentation von Experimenten, die eine Unterrichtsreihe begleiten können. Insbesondere Alternativen, andere Blickwinkel und verschiedene experimentelle Optionen können ausprobiert und verglichen werden. Zu den Präsentationen der Experimente erhalten die Teilnehmenden gezieltes Feedback, das ihnen die Weiterentwicklung ihrer experimentellen Kenntnisse und Fähigkeiten erleichtert.

Nähere Informationen Demo I und Demo II

Interessenten (mit abgeschlossenem F-Praktikum) melden sich bitte per Mail bei

Eine Anmeldung nur über TUCaN reicht nicht.

Mitarbeiter/innen im Demonstrationspraktikum